Empathie-Post: Wie geben, erhalten und “ticken” wir eigentlich?

2 Kommentare
The mutual journey of parents and children
Reading Time: 3 minutes

Willkommen bei der Empathie-Post in dieser Woche. Jede Woche greife ich Gedanken aus Gesprächen und der Empathie-Lounge auf und teile mit dir Erfahrungen zu effektiver und wertschätzender Kommunikation, erfüllende Beziehungen und kleine Schritte für ein zufriedenstellendes und glückliches Leben. Jeden Samstag um 11 Uhr öffne ich die digitalen Türen zu mir und biete allen Besuchern einen Übungsplatz für gelingende Kommunikation. Schreibe mir doch eine E-Mail, wenn du dabei sein möchtest.

Dich erwartet in diesem Beitrag: Der Marktplatz des Gebens und Erhaltens und du hast die Möglichkeit mehr darüber herauszufinden wie “der Osten” und unsere Kinder ticken.

Geben und Erhalten

Ende letzten Jahres habe ich ein umfangreiches Moderationstraining zum „Offers And Needs Market Facilitator“ gemacht. Meine dort gewonnenen Erfahrungen und Erkenntnisse setze ich auch immer wieder in der Empathie-Lounge um. Nun zeigt sich das auch endlich hier in meinem Blog und auf meiner Webseite.

Erstens habe ich als kleines Schmankerl den Artikel „Offers and Needs Market: Partnerschaftsgemeinschaften in Aktion“ von Emily Malkin aus dem Englischen übersetzt und auf gehvoraus.de veröffentlicht.

Zweitens lässt sich auf gehvoraus.de jetzt auch die Sparte „Geben und Erhalten“ finden, in der sich Informationen zum „Marktplatz des Gebens und Erhaltens (Offers and Needs Market)” finden lassen. Dort findest du zudem aktuelle Termine und es besteht die Möglichkeit, dass du mich beauftragen kannst, einen Marktplatz des Gebens und Erhaltens für dich zu Organisieren und Moderieren. Egal ob für deinen engsten Kreis wie Familie und Freunde oder dein erweitertes Netzwerk wie deinem Verein oder mit deinen Kollegen am Arbeitsplatz. Überall wo Menschen zusammenkommen, lassen sich durch den Marktplatz des Gebens und Erhaltens (Offers And Needs Market) Beziehungen vertiefen und transformieren und eine überraschende Fülle an Möglichkeiten werden sich für euch eröffnen.

Der OANM ist ein schneller Weg zur Verlangsamung und Vertiefung der Beziehung zu uns selbst und zu anderen als aktiver Weg zur Inanspruchnahme unserer Souveränität, Interdependenz und Ökonomie.”

Donnie MacLurcan, Founder Post Growth Institute (PGI)

Falls du dabei sein möchtest oder mehr darüber wissen möchtest, schreib mir einfach eine Mail. Einen kleinen Vorgeschmack wird es diese Woche in der Empathie-Lounge geben.

Wie tickt eigentlich der Osten?

Auf eine hochinteressante und spannende Dokumentation des WDR machte mich letztens mein Freund André aufmerksam (vielen Dank mein lieber). Dort wurde die Frage gestellt: Was will der Osten?

MDR Dok: Was will der Osten? | ARD-Mediathek (ardmediathek.de)

Wenn diese Frage ernsthaft gestellt wird, ist das durchaus ein empathischer Versuch. Vorausgesetzt, man hört zu und beantwortet sich die Fragen nicht gleich selbst. Eine einfache und für alle gleich geltende Antwort gibt es natürlich nicht, aber 7 verschiedene Perspektiven, von denen ein paar bestimmt auch für dich durchaus überraschend sein dürften, erwarten den Zuschauer dort. Diese Dokumentation hilft vielleicht ein bisschen besser nachzuvollziehen, wie Menschen in den neuen Bundesländern ticken und wie man auf Augenhöhe miteinander umgehen könnte. Meine Einschätzung: Interessant für Zuschauer aus allen Regionen unseres Landes und darüber hinaus.

Und wie ticken eigentlich unsere Kinder?

Und wo wir schon beim Ticken sind. Wie tickt eigentlich unser Nachwuchs? Von Verrohung, Unbändigkeit, Dreistigkeit ist heutzutage oft die Rede. Gleichzeitig zeigen sich viele Junge Menschen auch wieder mehr politisch und gesellschaftliches engagiert. Ja was denn nun?

Einen weiteren Lesetipp habe ich in einem Austausch auf Twitter-@3jorn_michael zugespielt bekommen:

Was, wenn vieles falsch wäre, was wir über Kindererziehung wissen? (Krautreporter.de)

Was glaubst du zu wissen? An welchen Methoden und Meinungen zweifelst du?

Hier sind einige Take-aways, die Eltern aus dem Beitrag nehmen können:

  • Nutzt Vereinbarungen statt Strafen (Lob taugt übrigens auch nicht unbedingt für die erhofften Ergebnisse)
  • Nutzt einfühlende Kommunikation (kann man übrigens wunderbar in der Empathie-Lounge üben 😉)
  • Vertrauensvolle Beziehung funktioniert durch Integrität: vorleben statt vorbeten
  • Veränderung bei unseren Kindern fängt immer bei uns selbst an
The mutual journey of parents and children
Scribble by Björn: The mutual journey of parents and children

Für mich ist Erziehung die Begleitung eines Menschen von absoluter Abhängigkeit hin zur Unabhängigkeit voneinander. Eine große, aber meiner Meinung nach sehr erfüllende und auf Gegenseitigkeit beruhende Reise. Ich sehe jeden als Lehrerenden und Lernenden Menschen auf diesen Planeten und bin dankbar, welche Lehren ich täglich durch meine Tochter täglich sammeln darf und erfreue mich daran, zu sehen, was sie durch mich gelernt hat (obwohl ich mir manchmal wünschte, sie würde nicht alles lernen 😆💚). Dass das manchmal auch kurios aussehen kann, habe ich vor einiger Zeit in einem Beitrag schon mal beschrieben, als ich feststellte: Warum Kinder in den Kühlschrank müssen(Gastbeitrag bei Brunnendeinerseele.de).

Das war es von mir in dieser Woche hier. Was nimmst du aus diesen Zeilen mit? Teile es mit mir in den Kommentaren.

Lebe sinnvoll, dein Björn.

Vorheriger Beitrag
Offers and Needs Market: Partnerschaftsgemeinschaften in Aktion
Nächster Beitrag
Empathie-Post: Sichere Landungen, Vorurteile und klarer Durchblick

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

  • Michael Vaqîl
    5. Juni 2021 09:55

    Die Möglichkeiten der Ent-faltung sind so vielfältig wie Mensch und Tier. Wir lernen so viel von einander! Leider noch zu wenig wirklich Wertvolles in der Schule…
    Daher ist es mir immer eine große Freude, lieber Björn, durch Deine POST weitere Verknüpfungen und Gleichgesinnte “kennenzulernen”. Danke sehr!

    Kraftvolle Zeit für ALLE

    Michael Vaqîl

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte füllen Sie dieses Feld aus.
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü

Diese Webseite nutz cookies. Wenn Sie diese Seite weiter benutzen, akzeptieren sie die Nutzungsbedingungen der Webseite, inklusive der Cookie Richtlinie des Betreibers. Der Webseitenbetreiber bemüht sich darum, nur Cookies zu verwenden, die die Nutzung der Webseite für den Nutzer deutlich verbessern und überprüft regelmäßig, auf welche Cookies verzichtet werden kann.  Mehr erfahren