Neustart

No Comments
Reading Time: 3 minutes

Lesezeit

Was für Zeiten, die Welt scheint überall im Gleichtakt zu sein. Mittendrin in der Covid 19 Zeit, scheinen wir alle das Gleiche zu erleben. Alle?

Auf dem ersten Blick scheint es so, wenn man sich so die Nachrichten ansieht und durch Social Media browst. Was wir gerade erleben ist ein kollektives Schicksal, dass es auf dem ersten Blick so scheinen lässt, als hätten wir alle das gleiche Problem, und plötzlich scheinen viele Menschen sich zusammenzuraufen und ein gutes Stück solidarischer zu werden. Oder aber, die Solidarität ist einfach nur wieder sichtbar. Um was es sich auch handelt – klar ist auch, wenngleich wir alle mit einer Sache durch große Einschnitte etwas gemeinsam haben, so sind die Probleme und Herausforderungen die wir haben sehr unterschiedlich! Das sollten wir nicht vergessen. Es wird keine Pauschallösungen für die Probleme die bestehen und die uns noch bevorstehen geben.

Seit letztem Jahr habe ich auf meinem Blog nichts mehr geschrieben und mich anderen Dingen gewidmet. Ich wollte meine Lehren aus der Zeit bis dahin ein wenig sacken lassen und habe mich einem kleinen Herzensprojekt gewidmet (oh man, wie ausgelutscht dieses Wort klingt). Nun ist es Zeit für mich, die Dinge wieder zusammenzufügen.

Hörzeit

Meine Radreise im letzten Jahr hat einige Dinge in Bewegung gesetzt, die den Blog wesentlich verändern werden. Falls du schon Gast hier warst, dann wird dir die neue grafische Ausrichtung sicher schon bemerkt haben. Ich habe auch inhaltlich ein paar Änderungen gemacht und mir noch vorgenommen. Ganz neu ist natürlich die neue Präsenz eines Podcasts namens EINE DOSIS EMPAHTIE.

Ich habe ihn recht sporadisch gestartet und die ersten Aufnahmen sind noch keine akustische Offenbarung, da wird sich mit der Zeit aber noch was tun. Mir war es erst mal wichtig, überhaupt zu beginnen. Das erste Interview habe ich schon im letzten Jahr mit Yannick gemacht. Auf seinem Reiseblog YAHU kannst du ihn auf seiner wirklich spannenden Reise begleiten.

Mein Sprachproblem

Im letzten Jahr habe ich gehadert, in welcher Sprache ich meinen Blog denn nun veröffentliche. Ich habe eine Zeit lang daher auf Deutsch und Englisch geschrieben. Leider war mir das aber viel zu viel Aufwand und nahm mir zu viel Zeit, die ich für andere Dinge benötigte. Ich habe mich daher erst mal dazu entschieden, hauptsächlich Beiträge in deutscher Sprache zu schreiben, durch die Interviews, die aber noch bevorstehen, wird es aber auch weiterhin englische Beiträge geben. Ich werde mir aber nicht mehr die Arbeit machen, in beide Sprachen zu übersetzen, sondern in der mir gerade passenden Sprache schreiben. Sollte ich mich doch einmal dazu entscheiden, komplett international zu werden, dann werde ich wohl eine neue Webseite kreieren und diese mit internationaler URL versehen 🙂

Redezeit

Im Moment bedauere ich ein wenig, das ich, wie die meisten Menschen, im Moment mitten in einer Ausgangssperre bin. Das hat dazu geführt, dass mir ein Interview diesen Monat fehlen wird. Es ist obendrein mein erstes in englischer Sprache geplantes Interview. Ich möchte aber schon “anteasern”, um wen es geht. Es handelt sich um ein Gespräch mit der Gründerin Tuesday, von street life people – every picture tells a story – einer Initiative, die in ihrer Gemeinde, den Geschichten von Menschen aus dem Alltag eine Stimme geben wollen und im Fotojournalismus Grenzen verschieben will. Sie widmen sich der Sensibilisierung für Kernthemen der Gesellschaft wie psychische Gesundheit, häusliche Gewalt und Obdachlosigkeit.

Ich war von der Initiative insbesondere deshalb so begeistert, weil sie für vieles steht, wofür auch meine Webseite und mein Blog stehen sollen. Die Idee, einfach Menschen, die man auf der Straße begegnet zu fotografieren und ihre Geschichten zu erzählen finde ich auch gerade wegen meiner Erlebnisse aus dem letzten Jahr fantastisch.

Previous Post
Frühjahrsputz im Herbst und eine Spendenübergabe an Your Little Planet
Next Post
Ich steh´auf für…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Fill out this field
Fill out this field
Please enter a valid email address.

Menu